Mit Pfef­fer und Pfiff

Luzer­ne­rin­nen zwi­schen 1798 und 1848

1998, 108 Seiten

CHF 29.80

Aus geschlech­ter­ge­schicht­li­cher Per­spek­ti­ve ent­steht ein ande­rer Blick auf die Ent­ste­hungs­zeit der moder­nen Schweiz. Die gesell­schaft­li­chen Gren­zen und epo­che­ma­chen­den Ver­än­de­run­gen spie­geln sich im Leben der Pfef­fer­frau­en, einer Hei­mat­lo­sen, einer Klos­ter­frau oder einer Patri­zie­rin. In diesem Band begeg­nen Sie poli­ti­schen, reli­giö­sen, hart­nä­cki­gen und gewitz­ten Frauen und Frau­en­gemein­schaf­ten im Kampf um die Besei­ti­gung recht­li­cher und finan­zi­el­ler Benachteiligung.

Der Rund­gang zum Buch wird wei­ter­hin regel­mäs­sig öffent­lich aufgeführt.

Alle Arti­kel

  • CHF 9.90

  • CHF 29.80

  • CHF 29.80

  • CHF 5.00

  • CHF 34.80

  • CHF 25.00

  • CHF 18.00

Titel