FörSIE!

Auf dem Weg zur politischen Mitbestimmung

Tagtäglich fordern Frauen ihre Rechte ein und manchmal steht alles still – so beispielsweise am 14. Juni 1991. Auch fast dreissig Jahre später, 2019, noch immer. Hunderttausende Frauen im Land streiken und protestieren auf den Strassen: Trillerpfeifen, violette Bekleidung, fröhliches Beisammensein, Hoffnung, Trost. Ausgehend von diesem Ereignis fragen wir, wie und wofür sich Frauen im Laufe der Gleichstellungsgeschichte verbündet haben.

Reisen sie mit uns zurück und organisieren sie sich zum Bund für Frauenanliegen, lauschen sie den Worten des Papstes Pius XII., begleiten sie uns zu einem Beratungsgespräch für Neuwählerinnen und unterstützen Sie die Luzerner Politikerin Josi J. Meier bei der Revision des Eherechts.

Auf unserer Zeitreise erleben Sie Höhepunkte und Tiefschläge in der Geschichte der Frauenbewegung. Wir führen Sie in versteckte Winkel Luzerns, hören von ärgerlichen Realitäten und trägem Gesellschaftswandel, begegnen aber auch Wille, Freundschaft und Mut.

Treffpunkt

Dieser Rundgang startet jeweils vor der Jesuitenkirche.